ESSENZIELLE GRUNDLAGEN ZUM BERUF DER WALDORFLEHRER*INNEN

Dreijährige berufsbegleitende Fortbildung (Teilzeit-Kurs)

Der berufsbegleitende Teilzeitkurs ermöglicht Ihnen, sich mitvertiefenden Fragen an die Waldorf-Pädagogik intensiv zu befassen. Er ist so konzipiert, dass Sie integriert in Ihren Lebensalltag während einer Dauer von drei Jahren mit den vielfältigen Aufgabengebieten des Waldorf-Klassenlehrers sowie den inhaltlichen wie methodisch-didaktischen Fragestellungen in den Klassen 1 bis 8 vertraut werden.

Studienbeginn

Studienbeginn des 1. Studienjahres ist der Dienstag, 25.08.2020 um 17:00 Uhr. Studienbeginn des 2. und 3. Studienjahres ist Freitag, der 21.08.2020. Eine Übersicht zu Dauer und Ablauf finden Sie unter Downloads.

Abschluss

Ein Zertifikat mit der Bescheinigung der entsprechenden Fortbildungsveranstaltungen in Semesterwochenstunden unter Angabe der Themen wird auf Wunsch ausgestellt.

Studienvorraussetzungen

Sie sind als Quereinsteiger/in bereits als Lehrer/in an einer Waldorfschule tätig und möchten sich auf diesem Wege in die Grundlagen der Waldorf-Pädagogik in Ruhe einarbeiten. Oder: Sie überlegen einen Berufswechsel und bringen Voraussetzungen mit (z. B. die Erste Staatsprüfung für ein Lehramt oder eine als Erste Staatsprüfung anerkannte Hochschulabschlussprüfung), die für eine Unterrichtsgenehmigung in Nordrhein-Westfalen erforderlich sind.

Gebühr

Die Einschreibegebühr beträgt einmalig 100,00 €, die bei Aufnahme fällig wird und nicht rückerstattet werden kann. Die Kursgebühren betragen 900,00 € pro Jahr.

Förderung

Die Fortbildung ist förderfähig im Rahmen des „Bildungsschecks NRW“. Sie können bei einer Beratungsstelle in Ihrer Nähe (z.B. IHK oder VHS) einen Antrag auf einen Bildungsscheck stellen.

Informationen zum Bildungsscheck NRW finden Sie im Internet unter www.weiterbildungsberatung.nrw

Ihr Ansprechpartner

Dr. Martin Schlüter

schlueter@wittenannen.net

Anmeldung

Anmeldung
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.